< Zurück

Syndikusrechtsanwalt (m/w/d) Projektentwicklung*

Unser Mandant ist ein deutlschland- und europaweit agierendes Immobilienunternehmen. Das Unternehmen stellt sich zum einen als Investor und zum anderen als Bestandshalter auf. Die Immobilienprojekte umfassen nahezu alle Assetklassen: Wohnen, Büros, Retail (und Logistik), Mikro Living, Hotels und Pflegeeinrichtungen und Quartiere.

Als juristische Ergänzung für die Projektentwicklung wird, im Rahmen der Schaffung dieser Stelle, ein Syndikusrechtsanwalt (m/w/d) gesucht.

Es erwartet Sie eine verantwortungsvolle Tätigkeit, den Freiraum zu Gestalten, ein harmonische Team sowie die Möglichkeit einer fachliche Weiterentwicklung

Das Aufgabengebiet

• Vollumfängliche rechtliche Beratung der Projektentwicklung
• Bearbeitung, Prüfung und Verhandlung von u.a. Planer-, Bau- und Mietverträgen
• Begleitung und Mitwirken bei der Baurechtsschaffung
• Bearbeitung von Nachträgen
• Klärung unterschiedlichster immobilienrechtlicher Sachverhalten

Das Anforderungsprofil

• Abgeschlossenes juristisches Studium zum/zur Volljuristen/Volljuristin (m/w/d)
• Relevante Berufserfahrung in einer vergleichbaren Position
• Kenntnisse im privaten (und öffentlichen) Bau- und Architekten-, Miet- und Immobilienrecht
• Strukturiert und eigenverantwortlich arbeitende Persönlichkeit
• Interesse an gestaltenden Tätigkeiten sowie Offenheit für die Erarbeitung in neue Themenbereiche
• Ausgeprägte Kommunikations- und Teamfähigkeit sowie hohes Engagement
• Fließende Englischkenntnisse in Wort und Schrift
• Gute EDV-Kenntnisse



Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unsere spezialisierte Beraterin Frau Lea Sophie Krosanke unter +49 40 22 868 4491 an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.