< Zurück

Referatsleitung Bauprojektmanagement*

Die Universität Hamburg ist als Exzellenzuniversität eine der forschungsstärksten Universitäten Deutschlands. Mit ihrem Konzept der „Flagship University“ in der Metropolregion Hamburg pflegt sie innovative und kooperative Verbindungen zu wissenschaftlichen und außerwissenschaftlichen Partnern. Sie produziert für den Standort – aber auch national und international – die zukunftsgerichteten gesellschaftlichen Güter Bildung, Erkenntnis und Austausch von Wissen unter dem Leitziel der Nachhaltigkeit.

In der Abteilung Liegenschaftsmanagment (Abteilung 8) ist in dem Referat Bauprojektmanagement (Referat 85) schnellstmöglich die Stelle einer bzw. eines Tarifbeschäftigten als Leitung des Referats Bauprojektmanagement unbefristet in Vollzeit zu besetzen. Eine Besetzung der Stelle in Teilzeit ist ebenfalls möglich.

Das Aufgabengebiet

  • Leitung des Referats Bauprojektmanagement mit bis zu fünfzehn Mitarbeitenden
  • Strategische Planung der Umsetzung von Bau- und Sanierungsvorhaben Weiterentwicklung eines wissenschaftsadäquaten und nutzungsorientierten Bauprojektmanagements
  • Durchführung von Bauverantwortlichen- und Projektsteuerungsaufgaben
  • Erstellen der jährlichen Budgetplanungen für die universitären Baumaßnahmen und das Referat (Jahresbudget derzeit ca. 25 Mio. Euro)
  • Bearbeitung herausgehobener Fragestellungen und Grundsatzangelegenheiten, insbesondere in den Phasen der Bauplanung und Baudurchführung
  • Weiterentwicklung des Baucontrollings und des Risikomanagementsystems für das
  • Baumanagement
  • Umsetzung eines revisionssicheren Dokumentationskonzeptes für die Verwaltung baurechtlicher Unterlagen, Zeichnungen und anderer Unterlagen
  • (Weiter-)Entwicklung von Qualitätsstandards und Prozessmanagementstrukturen zu
  • den vorgenannten Schwerpunktaufgaben
  • Verantwortung für den baulichen Brandschutz
  • Enge Zusammenarbeit mit der Abteilungsleitung des Liegenschaftsmanagements sowie den zugehörigen Referatsleitungen, den beteiligten Fakultäten, Behörden, Sachverständigen und externen Planungsbüros

Das Anforderungsprofil

  • Abgeschlossenes Hochschulstudium der Fachrichtung Architektur, Bauingenieurwesen oder einer vergleichbaren Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektsteuerung bzw. dem Bauprojektmanagement inkl. der Anwendung der AHO
  • fundierte Kenntnisse und Erfahrungen  im Planungs- und Baurecht inklusive der Anwendung von VOB, VOL, VOF und HOAI
  • Erfahrungen in der Baukonstruktion sowie im Bestandsbau einschließlich technisch komplexer Ausbauten und der technischen Gebäudeausrüstung sowie in der Gebäudesanierung und im Bereich des Brandschutzes
  • Kenntnisse wünschenswert rund um das barrierefreie Bauen, im Vertragsmanagement komplexer Bauvorhaben und im Prozess- und Qualitätsmanagement
  • Verwaltungserfahrung und Erfahrung im öffentlichen Bauwesen
  • Ausgeprägte Führungsqualitäten
  • Aufgabenbezogene IT-Anwendungskenntnisse, Erfahrungen im Umgang mit CAD, Projektmanagementsoftware und SAP
  • Englischkenntnisse
  • Überdurchschnittliches Engagement und Interesse an interdisziplinärer Zusammenarbeit
  • Hohes Maß an Einsatzbereitschaft, Belastbarkeit und Flexibilität
  • Ausgeprägtes Kommunikations- und Kooperationsvermögen sowie Dienstleistungsorientierung
  • Sicheres und verbindliches Auftreten
  • Souveräne und zielgerichtete Verhandlungsführung
  • Ökologisches Denken im Sinne einer nachhaltigen Universitätsentwicklung

Das Angebot

Auf Grund der vielfältigen und komplexen Aufgaben erwarten wir von Ihnen ein hohes Maß an sozialen und kommunikativen Kompetenzen, eine selbständige, präzise Arbeitsweise, Durchsetzungsvermögen und die Fähigkeit zur Teamarbeit.


Die FHH fördert die Gleichstellung von Frauen und Männern. An der Universität Hamburg sind Frauen in der Wertigkeit (Entgeltgruppe) der hier ausgeschriebenen Stelle, gemäß Auswertung nach den Vorgaben des Hamburgischen Gleichstellungsgesetzes (HmbGleiG), unterrepräsentiert. Wir fordern Frauen daher ausdrücklich auf, sich zu bewerben. Sie werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung vorrangig berücksichtigt.
Wir begrüßen ausdrücklich die Bewerbungen von Menschen mit Migrationshintergrund.
Schwerbehinderte und ihnen gleichgestellte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung im Bewerbungsverfahren vorrangig berücksichtigt.

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unseren vom Mandanten exklusiv beauftragten und spezialisierten Berater Herrn Nils Juncken unter +49 40 22 868 4493 an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.