< Zurück

Projektleiter Freiraumplanung (m/w/d)*

Das Aufgabengebiet

  • Sie leiten und bearbeiten eigenverantwortlich Projekte im Bereich Verkehrsinfrastruktur und Hochbau
  • Sie koordinieren externe Projektbeteiligte, insbesondere steuern Sie externe Architektur- und Ingenieurleistungen von Planung bis Bau und kommunizieren mit Verbänden und anderen Interessengruppen
  • In Bauherrenfunktion prüfen Sie technische Notwendigkeiten, betreuen das Erarbeiten von Ausschreibungsunterlagen und schätzen vorgelegte Arbeitsergebnisse fachkompetent ein
  • Sie kontrollieren die plangerechte Ausführung hinsichtlich Kosten, Zeit und Qualität

Das Anforderungsprofil

  • Erfolgreich abgeschlossenes Ingenieurstudium, mit Schwerpunkt Hochbau, Verkehrswegebau, konstruktiver Ingenieurbau oder vergleichbare Fachrichtung
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Projektleitung
  • Erfahrung mit Vergabeverfahren, Förderungen, natur- und artenschutzrechtlichen Belangen
  • Durchsetzungsvermögen, Kommunikations- und Teamfähigkeit, Flexibilität, Verantwortungs- und Kostenbewusstsein, Zuverlässigkeit

Das Angebot

  • Eigenverantwortliche Mitarbeit an der Verwirklichung dieses einzigartigen Großprojektes
  • Abwechslungsreiche Aufgaben, Raum für Ideen und persönliche Entwicklung sowie kompetente und interdisziplinäre Teams
  • Dialogorientierte Führungskultur und starker Teamgeist
  • Flexible Arbeitszeiten, Spaß gepaart mit Professionalität bei der Arbeit
  • Sicherheit und Kontinuität durch Möglichkeiten langfristiger Zusammenarbeit bei der Stadt

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unsere vom Mandanten exklusiv beauftragte und spezialisierte Beraterin Frau Kristina Becht unter an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!



* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.