< Zurück

Personalreferent (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht*

Unser Mandant ist ein erfolgreicher deutscher Investment- und Assetmanager. Seinen professionellen, semi-professionellen und privaten Investoren bietet er passgenaue Investmentprodukte in den Assetklassen Immobilien, Erneuerbare Energien und Infrastruktur. Dabei legt unser Mandant Wert auf langjährige Erfahrung, Stabilität und Kontinuität. Er sieht Qualität als Grundlage für eine faire und partnerschaftliche Zusammenarbeit. Unser Mandant zeichnet sich durch eine lange Betriebszugehörigkeit aus, die für das sehr gute Arbeitsklima und die vielen Benefits spricht, welche er anbietet.

Als Teamverstärkung suchen wir am Standort im Münchner Süden einen Personalreferenten (m/w/d) mit dem Schwerpunkt Arbeitsrecht zum nächstmöglichen Zeitpunkt.

Das Aufgabengebiet

  • Verantwortung des Vertragsmanagements der Personalabteilung
  • Ansprechpartner für anfallende arbeitsrechtliche Fragestellung
  • Zusammenarbeit und Koordination mit externen Dienstleistern 
  • Ganzheitliche Betreuung der Mitarbeiter
  • Erstellung von Bescheinigungen und Zeugnissen
  • Unterstützende Tätigkeiten im Personalrecruiting sowie -controlling

Das Anforderungsprofil

  • Wirtschaftswissenschaftliches oder rechtswissenschaftliches Studium mit Schwerpunkt auf personalwirtschaftlichen Themen und/ oder kaufmännische Berufsausbildung mit Weiterqualifizierung zum/zur Personalkaufmann / Personalkauffrau 
  • Fundierte Berufserfahrung im Arbeitsrecht
  • Kenntnisse im Personal Recruiting und Mitarbeiterbetreuung
  • Selbstsicheres und freundliches Auftreten
  • Diskretion und ein hohes Verantwortungsbewusstsein
  • Strukturierte Arbeitsweise und sicherer Umgang mit dem Microsoft Office

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unsere spezialisierte Beraterin Frau Lea Sophie Krosanke unter +49 (0)40 22868 4491 an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.