< Zurück

Jurist (m/w/d) Immobilien- und Grundstücksrecht*

Unser Mandant ist ein Familienunternehmen mit neuen Ideen, langjähriger Tradition und dem Wunsch durch innovative Konzepte Wohnquartiere für Familien innerhalb der Städte zu schaffen . Mit 7 Standorten und 200 Mitarbeitern verfolgen sie dieses Ziel. Funktionieren kann das nur mit engagierten Mitarbeitern (m/w/d), die mitdenken und mit Herz und Leidenschaft ihrer Tätigkeit nachgehen.

Zur Verstärkung der bestehenden Rechtsabteilung wird zu nächstmöglichen Zeitpunkt  ein Jurist (m/w/d) Grundstücks- und Immobilienrecht für den Standort in Köln gesucht.

Das Aufgabengebiet

  • Verhandlung und vertragliche Abwicklung von Grundstücksankaufverträgen
  • Verhandlung und vertragliche Abwicklung von Durchführungs- und Erschließungsverträgen
  • Rechtliche Beurteilung von Ingenieur-Gutachten sowie baulichen Besonderheiten und Sicherstellung der vertraglichen Umsetzung
  • Koordination und Abstimmung mit Notariaten sowie externen Anwaltskanzleien
  • Interner Ansprechpartner für vertragliche Fragestellungen zu Baurecht, WEG, VOB und BGB
  • Vorbereitung und Durchführung interner Schulungen zum Bau- und Immobilienrecht

Das Anforderungsprofil

  • Volljurist (m/w/d)
  • Zusatzqualifikation im Bereich Bau- und Architektenrecht und besonderes Interesse für die Themen Grundstücks- und Immobilienrecht sowie Privates Baurecht sind wünschenswert
  • Verständnis für (bau-)technischen Fragestellungen
  • Gute Kenntnisse in MS-Office-Programme
  • Selbständige, strukturierte und verantwortungsvolle Arbeitsweise
  • Großes Maß an Eigeninitiative und Leistungsbereitschaft Gute analytische Fähigkeiten, sehr gutes Kommunikations- und Verhandlungsgeschick

Interesse geweckt?

Dann bewerben Sie sich über den hier integrierten Bewerbungsbutton oder rufen Sie unsere vom Mandanten exklusiv beauftragte und spezialisierte Beraterin Frau Anne-Marie Eder unter +49 30 577 0051 30 an, um vorab weitere Einzelheiten zu dieser Position zu erfahren.
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

* Aus Gründen der besseren Lesbarkeit wird im nachfolgenden Text auf die gleichzeitige Verwendung der Sprachformen männlich, weiblich und divers (m/w/d) verzichtet. Sämtliche Personen-/Positionsbezeichnungen gelten gleichermaßen für alle Geschlechter.