< Zurück

Wir erweitern unsere Geschäftsführung

Cobalt10027 Gruppe Vdk Final

Artikel veröffentlicht von Cobalt

Wir erweitern unsere Geschäftsführung um zwei Geschäftsführerinnen mit langer Unternehmenszugehörigkeit. Zusätzlich werden zwei Prokuristinnen ernannt.

Doreen von Bodecker (42) und Nicole Schwan (33) führen zukünftig als Geschäftsführerinnen gemeinsam mit Richard-Emanuel Goldhahn (40) das Unternehmen. Doreen von Bodecker verantwortet dabei alle sechs operativen Standorte, während sich Nicole Schwan um den gesamten administrativen Bereich und Zentralthemen kümmert. Richard-Emanuel Goldhahn wird sich zukünftig als Sprecher der Geschäftsführung gezielt auf das organische und anorganische Wachstum des Unternehmens konzentrieren.

Von Bodecker gehörte bereits 2008 zum Gründungsteam von Cobalt in Deutschland; Schwan kam 2011 an Bord. Zusammen mit Jan Schwill (45), der seit 2010 an Bord ist und als Geschäftsführer den Bereich Interim Management führt, verfügt die Geschäftsführung in Deutschland nun über mehr als 50 Jahre Betriebszugehörigkeit und weit über 60 Jahre Personalberatungserfahrung.

Richard-Emanuel Goldhahn, Sprecher der Geschäftsführung von Cobalt Deutschland: „Mit Frau von Bodecker und Frau Schwan kann ich meine bisherige Alleinverantwortung mit zwei unserer langjährigsten und erfolgreichsten Direktorinnen teilen und mich künftig auf das strategische Wachstum unseres Unternehmens fokussieren. Die zwei vereinen auf beeindruckende Weise, wofür Cobalt in Deutschland steht: Engagement, Professionalität und Kontinuität.“

Neben den zwei neuen Geschäftsführerinnen ernennt Cobalt die bisherige Leiterin des Rechnungswesens, Christina Layer (51), und die Leiterin der Personalabteilung, Susanne Franke (34), zu Direktorinnen und überträgt ihnen Prokura.

Hierzu resümiert Goldhahn: „Mit Frau Layer und Frau Franke haben wir zwei exzellente Führungskräfte, die das weitere Wachstum von Cobalt in Deutschland sicherstellen und weiter voranbringen.“

Das neue Cobalt-Führungsteam: Christina Layer, Doreen von Bodecker, Richard-Emanuel Goldhahn, Nicole Schwan, Susanne Franke (v.l.n.r.). Bild: Daniel Kause