Berlin+49 (0)30 5 7700 5110

Suche in den Stellenangeboten

Neuigkeiten & Blog

Jul102017

Die besten Architekten der letzten 100 Jahre

Die letzten hundert Jahre haben einige talentierte Architekten hoch aufragende Kreationen der architektonischen Welt hervorgebracht. Jede von ihnen repräsentiert verschiedene Bewegungen, die das vergangene Jahrhundert als das zugleich verstörendste als auch kreativste der neuesten Geschichte zementiert haben. Hier stellen wir unsere fünf Favoriten  vor.


nationalcongressofBrasil Oscar Niemeyer (1907 - 2012)

Oscar Niemeyer erblickte das Licht der Welt in Rio de Janeiro. Er wuchs in einer reichen Familie auf und hatte immer ein natürliches Talent für bildende Kunst. Niemeyer erinnerte sich einmal: "Meine Mutter meinte, ich habe schon mit den Fingern in die Luft gezeichnet. Ich brauchte einen Bleistift. Sobald ich einen halten konnte, habe ich jeden Tag gezeichnet.“ Er absolvierte im Jahr 1923 das Barnabitas College in Rio de Janeiro, und begann für seinen Vater in einem Typografie-Haus zu arbeiten. Niemeyer trat später dem Architekturbüro von Lucio Costa bei, einem einflussreichen Architekten, der viele Bauten des Stadtbildes von Brasilia entwarf. Gemeinsam arbeiteten Niemeyer und Lucio zwischen 1936 und 1943 an vielen Bauwerken, darunter auch am brasilianischen Pavillon für die New Yorker Weltausstellung.

Niemeyers Position wurde als aufgehender Stern in der Welt der Architektur bestätigt, als er als Teil des Teams ausgewählt wurde, das Gebäude der Vereinten Nationen zu entwerfen. Aber es waren seine Entwürfe und Entwicklungen von Bürgerbauten in Brasilia in den späten 1950er Jahren, für die Oscar Niemeyer am bekanntesten ist. Zu diesen Gebäuden gehören der Präsidentenpalast und das Justizministerium. Er ist eine legendäre Figur der modernistischen Architektur geworden und hat in mehr als 78 Jahre etwa 600 Projekte entworfen. Bis heute ist er Brasiliens bekanntester Architekt. 


Zaha Hadid (1950 - 2016) LondonAquaticsCentre
Zaha Hadid erwarb sich einen Ruf als eine der besten weiblichen Architekten. Sie wurde 1950 in Bagdad in einer reichen irakische  Familie geboren. Ihr Vater war ein Exekutiver und Gründer einer liberalen irakischen, politischen Partei. Hadids Interesse an der Architektur begann, als sie mit ihrer Familie die alte Sumer Region des Iraks besuchte, der Ort, der eine der ältesten Zivilisationen der Welt ist. 1972 zog sie nach London, um ihrer architektonischen Leidenschaft zu folgen und studierte an der Architectural Association School of Architecture.

Hadids erstes größeres Gebäude war der Bau einer Feuerwache 1993 - 1994 in Deutschland. Sie entwarf auch Ohios neues Zentrum für zeitgenössische Kunst, das 2003 fertiggestellt wurde und bis Mitte der 2000er Jahre war sie eine prominente Architektin geworden. Ihre Bemühungen wurden belohnt, als sie 2004 den Pritzker-Architekturpreis erhielt. Sie erhielt diese Auszeichnung als erste Frau in der Geschichte der Architektur. Sie entwarf auch das London Aquatics Center für die Olympischen Spiele 2012 und gegenwärtig werden ihre Entwürfe für die Olympischen Spiele in Tokio 2020 realisiert. 

GuggenheimMuseum Frank Gehry (1929-)
Frank Gehry, der 1929 in Toronto geboren wurde, ist bekannt für seine postmodernen Entwürfe. Schon als Kind war er kreativ und interessierte sich für Baumaterialien, da er im Eisenwarengeschäft seines Großvaters Objekte verwendete und damit imaginäre Städte und Häuser baute. Als er 1949 nach Los Angeles zog, besuchte er die University of Southern California's School of Architecture (Schule für Architektur der Universität von Südkalifornien), wo er schließlich graduierte.

Gehrys früheste Aufträge waren alle in Südkalifornien und er entwarf den Santa Monica Place und das Cabrillo Marine Aquarium in den frühen 1980er Jahren. Er entwarf viele Häuser während dieser Zeit, wie das Norton House in Venedig. Als Gehry in der Architekturwelt immer mehr an Prominenz gewann, stieg der Umfang seiner Arbeit dramatisch an. Im Jahr 1997 stieg Gehrys Karriere auf neue Höhen, als das von ihm entworfene Guggenheim Museum in Bilbao eröffnete und es als Meisterwerk gefeiert wurde. Dies ist ein prägnantes Beispiel für seinen unkonventionellen,auffallenden und zugleich ästhetischen Stil. Zu seinen weiteren bekanntesten Werken gehören die Walt Disney Concert Hall in LA und die Louis Vuitton Foundation in Paris. Gehry ist nach wie vor einer der weltweit führenden zeitgenössischen Architekten.

Ludwig Mies van der Rohe (1886 - 1969) Barcelona-Pavillon

Ludwig Mies van der Rohe, ein Pionier der modernistischen Architektur, schuf einen neuen architektonischen Stil, der ebenso einflussreich war wie die Gotik und die Klassik. Mies wurde im Jahre 1886 in Aachen geboren und als er 20 Jahre alt war, war er schon auf dem Weg, sich in der Architektur einen Namen zu machen, als er seinen ersten Auftrag für die Entwicklung des Designs des Rehl-Hauses erhielt. Der Großteil seiner frühen Arbeit bestand aus Entwürfen für Wohnobjekte. Mitte der späten 1920er Jahre etablierte sich Mies als führender Architekt der Avantgarde. In den 20er Jahren konzentrierte er sich zunehmend auf visionäre Projekte und schuf Entwürfe, die die moderne Zeit darstellen. Sein 1929er Entwurf des Barcelona-Pavillons ist das Wahrzeichen eines modernistischen Gebäudes und kultivierte seinen Ruf.

Zu seinen weiteren besten Arbeiten gehören die Martin Luther King Jr. Memorial Library (Gedenkbibliothek), das Seagram Gebäude und die Villa Tugendhat in der Tschechischen Republik, welche heute Weltkulturerbe ist. Seine Entwürfe wurden in Eleganz und Einfachheit gefertigt, was einen internationalen Stil kreierte. Mies glaubte, ‚Weniger ist Mehr‘ und hat daher ein Erbe hinterlassen, das seinen Platz als architektonischen Giganten zweifellos bestätigt.

TheShard Renzo Piano (1937-)

Der italienische Architekt Renzo Piano wurde 1937 in Genua in eine Familie von Bauleuten hinein geboren. Er studierte an der polytechnischen Architekturschule in Mailand und arbeitete nach seinem Abschluss 1964 eine Weile für die Firma seines Vaters. Von 1965 - 1970 arbeitete er in Louis Khan's Architekturfirma in Philadelphia und dann bei ZS. Makowski in London. Khan und Makowski haben Pianos Arbeit maßgeblich geprägt.

Pianos erster Auftrag kam im Jahr 1969, um den italienischen Industriepavillon auf der Expo '70 in Osaka zu entwerfen. Das war ein wichtiger Punkt in der Karriere von Piano und während dieser Zeit traf er den britischen Architekten Richard Rodgers. Die beiden gründeten ein Architektur-Unternehmen und arbeiteten von 1971 bis 1977 zusammen. Piano hat seitdem einige hervorragende Gebäude entworfen, wie das New York Times Gebäude und die California Academy of Sciences. Auch das „Shard“ in London stammt aus seiner Feder, wohl seine bekannteste Arbeit. Piano erhielt viele Auszeichnungen und im Jahr 2013 wurde er wegen seiner "hervorragenden kulturellen Leistungen" zum lebenslangen Senator im italienischen Senat ernannt.

Wir haben in den letzten 100 Jahren eine Reihe von hervorragenden Architekten gesehen, jeder mit seinem oder ihrem eigenen einzigartigen Stil und einer eigenen Vision. Es gibt heute viele junge Architekten, die eines Tages auf dieser Liste auftauchen könnten, wie zum Beispiel Alok Shetty, der im Alter von 19 Jahren seine eigene Designfirma gründete und seitdem in seinem Heimatland Bangalore, hochwassergeschützte Häuser entwickelt. Er wurde bereits als "Vorreiter von morgen" bezeichnet. Es liegen spannende Zeiten vor uns was die Architektur der Zukunft angeht.

Glauben Sie, dass Sie in ein paar Jahren an die Spitze dieser Liste gelangen könnten? Kontaktieren Sie noch heute unser Construction-Team, um mehr über unsere derzeitigen Architektur Vakanzen zu erfahren.

Folgender Beitrag könnte Sie ebenfalls interessieren:

Luftschlösser bauen: 5 Bauprojekte, von denen wir träumen, daran mitgewirkt zu haben

George Bähr - Baumeister des Barockzeitalters

Welche Architeken kennen Sie noch? Teilen Sie uns Ihre Meinung in den Kommentaren mit!

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Montag, den 10.07.2017 und ist abgelegt unter Construction & Engineering. Sie können unseren RSS 2.0 News Feed hier abonnieren.

Kommentare

Niederlassungen