Berlin+49 (0)30 5 7700 5110

Suche in den Stellenangeboten

Neuigkeiten & Blog

Mai282015

Dos und Don'ts beim Rücktrittsprozess

Mary Ann Eddleston Cobalt Recruitment Ein Rücktritt von Ihrem Job kann sehr nervenaufreibend sein. Sicherlich wollten wir alle schon einmal in das Büro des Chefs marschieren und ihm unmissverständlich unsere Meinung sagen. Oder vielleicht ist es gerade an der Zeit, den nächsten Schritt in Ihrer Karriere in einem anderen Unternehmen zu machen. So oder so sollten Sie innehalten und nachdenken. Sie werden Ihren Chef künftig womöglich als Referenzgeber in Anspruch nehmen wollen. Hier sind einige Hinweise und Vorsichtsmaßnahmen, die Sie beim Rücktritt beachten sollten.

Do: Geben Sie Ihren Rücktritt von Angesicht zu Angesicht bekannt, mit einem bereits verfassten Brief zur Hand. Dieser sollte kurz sein und besagen, dass Sie Ihre Kündigung einreichen, den Tag Ihres Verlassens inklusive Ihrer Kündigungsfrist enthalten, und ein Wort des Dankes gegenüber dem Arbeitgeber für die vergangene Zusammenarbeit ausdrücken.

Don’t: Werden Sie nicht emotional und reichen Sie Ihre Kündigung nicht in einem Moment der Wut ein.

Do: Bieten Sie an, vor Verlassen des Unternehmens in jeglicher Art behilflich zu sein und teilen Sie mit, dass Sie bereit sind, bis zum Ende Ihrer Kündigungsfrist weiter zu arbeiten.

Don’t: Verbrennen Sie keine Brücken – man kann nie wissen, wann man in Zukunft einen Gefallen brauchen könnte. Geben Sie konstruktive Kritik anstatt nur die negativen Erfahrungen anzusprechen.

Do: Erfragen Sie ein Zeugnis.

Do: Seien Sie sich eines Gegenangebotes bewusst. Behalten Sie die eigentlichen Beweggründe, das Unternehmen zu verlassen, vor Augen. Können sich die Umstände wirklich noch ändern und wird Ihr Chef Ihnen jemals wieder vertrauen?

Und schlussendlich:

Do: Fühlen Sie sich gut. Sie haben den schwierige Teil getan und jetzt haben Sie einen großartigen neuen Job, auf den Sie sich freuen können!


Dieser Artikel wurde verfasst von Mary Ann Eddleston, Principal Consultant bei Cobalt Recruitment, und aus dem Englischen übersetzt von Helena Todorovic, Operations Executive Germany.

Waren Sie von betriebsbedingter Kündigung betroffen? Lesen Sie unsere Ratschläge zur Bewältigung von Bewerbungsgesprächen nach einer Kündigung.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Donnerstag, den 28.05.2015 und ist abgelegt unter Ratgeber. Sie können unseren RSS 2.0 News Feed hier abonnieren.

Kommentare

Niederlassungen