Berlin+49 (0)30 5 7700 5110

Suche in den Stellenangeboten

Neuigkeiten & Blog

Jul092014

Das Bewältigen von Bewerbungsgesprächen nach betriebsbedingter Kündigung

Redundancy Interviews Wer sich zum ersten Mal mit einer betriebsbedingten Kündigung konfrontiert sieht, hat es erwartungsgemäß nicht einfach, mit dieser Situation umzugehen. Nachfolgend sind einige Ratschläge für alle aufgeführt, die von einer Entlassung betroffen waren und die nun auf der Suche nach einer neuen Aufgabe sind.

Seien Sie ehrlich
Häufig verschweigen Bewerber ihre betriebsbedingte Kündigung in Gesprächen mit ihren den künftigen Arbeitgebern. Wir empfehlen jedoch Transparenz und Offenheit in dieser Angelegenheit. Arbeitgeber sind sich der Tatsache, dass betriebsbedingte Kündigungen in der heutigen wirtschaftlichen Lage durchaus üblich sind, wohl bewusst.

Man hat womöglich in der branchenbezogenen Presse von den Entlassungen Ihres ehemaligen Arbeitsgebers erfahren. Vergessen Sie also nicht: die Position ist abgebaut worden, nicht Sie; seien Sie offen was Ihre Situation angeht.

Bedenken Sie, dass Ihre Arbeit alle Bereiche Ihres Lebens beeinflusst
Es ist normal, nach einer Entlassung Unsicherheit zu verspüren und sich unmittelbar danach so sehr auf die Jobsuche zu fokussieren, dass man vergisst, was man sich vom nächsten Schritt erhofft. Nehmen Sie sich etwas Bedenkzeit und reflektieren Sie, wie der nächste Karriereschritt sich auf alle Bereiche Ihres Lebens auswirken kann: Ihre Gesundheit, die Familie, Ihr soziales Leben. Es ist wichtig, dass Ihre nächste Aufgabe auf lange Sicht die richtige für Sie ist.

Stellen Sie Ihre Skills in den Vordergrund
Ein Gefühl von Ablehnung nach der Kündigung ist völlig normal. Vor einem Bewerbungsgespräch jedoch ist es wichtig, dass Sie die negativen Gefühle ablegen und an die besonderen Kenntnisse und Erfahrungen denken, die Sie ausmachen, damit Sie sich effektiv verkaufen können.

Womöglich ist es einige Jahre her, dass Sie das letzte Mal eine Art von Beurteilung oder Interview hatten, so sind Sie sich vielleicht nicht bewusst, dass Arbeitgeber heutzutage längere Rekrutierungsprozesse haben. Trotz des sich wieder erholenden Arbeitsmarktes und der ansteigenden Quote der Einstellungen, bleiben Arbeitsgeber vorsichtig, weil sie sichergehen wollen, die bestmöglichen Arbeitskräfte zu gewinnen, die auch in kultureller Hinsicht zum Unternehmen passen.

Diese Herangehensweise führt zu mehreren Gesprächsrunden, kompetenzbasierten Fragen, psychometrischen Tests oder Tests, die auf Kenntnisse und Fähigkeiten ausgerichtet sind. In einigen Fällen bei größeren Kunden durchlaufen unsere Kandidaten Tests, die einen ganzen Tag dauern können.
Mit diesem Wissen im Hinterkopf lohnt es sich, die eigenen Interviewstärken abzurufen und aufzufrischen.  Lesen Sie unsere Ratschläge zu den meistgestellten Fragen in Bewerbungsgesprächen und zögern Sie nicht, Ihren Cobalt-Berater zu kontaktieren.

Falls Sie mit einem unserer Berater über Ihren nächsten Karriereschritt sprechen möchten, setzen Sie sich mit Ihrem nächstgelegenen Cobalt Büro in Verbindung oder registrieren Sie sich bei uns online mit Ihrem Lebenslauf.

 

Wir haben für Sie einige Hinweise und Tipps zusammengestellt, die Ihnen bei der Vorbereitung auf Vorstellungsgespräche helfen sollen.

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Mittwoch, den 09.07.2014 und ist abgelegt unter Ratgeber. Sie können unseren RSS 2.0 News Feed hier abonnieren.

Kommentare

Niederlassungen