Berlin+49 (0)30 5 7700 5110

Suche in den Stellenangeboten

Neuigkeiten & Blog

Feb092016

5 Tipps für den Einstieg in einen neuen Job


Sie sind durch den Bewerbungsprozess gegangen. Sie haben auf den neuen Job wahrscheinlich mit Freunden und Familie angestoßen. Nun gehen Sie den ersten Schritt in Ihrer neuen Karriere. Wir haben für Sie einige hilfreiche Ratschläge zusammengestellt, die sicherstellen können, dass Ihre ersten Monate im neuen Job so reibungslos wie möglich ablaufen und Sie den richtigen ersten Eindruck machen.

1. Nutzen Sie die Übergabephase

Sollten Sie das Glück haben, eine Übergabe durch Ihren Vorgänger zu erhalten, machen Sie das Meiste daraus. Fragen Sie nach kulturellen Aspekten und nach unternehmenseigenen Abläufen. Welche Umgangsformen werden gepflegt, z.B. bei Mitarbeitergeburtstagen? Welche sozialen Events werden angeboten? Es ist ratsam, offen zu bleiben und zu vermeiden, Meinungen von scheidenden Mitarbeitern mitzunehmen. Machen Sie sich Ihr eigenes Bild.

2. Knüpfen Sie Beziehungen

Die meisten Mitarbeiter bilden Allianzen innerhalb des Unternehmens. Knüpfen Sie von Anfang an eine Beziehung zu den für Sie entscheidendsten Bezugspersonen. Vergessen Sie dabei nicht Kollegen wie die Persönliche Assistenz – zu diesen eine gute Beziehung zu pflegen kann von großem Vorteil sein!

3. Begründen Sie Erwartungen

Klären Sie frühzeitig Erwartungen. Welches sind kurzfristige Erwartungen und welches langfristige? Wann wird Ihre Leistung während einer Beurteilung gemessen werden? Wird dies nicht von vornherein angeboten, sollten Sie für die ersten Monate im neuen Job um regelmäßige Updategespräche bitten. Wenn Ihr Manager für eine Fortsetzung des Intervalls auf längere Sicht offen ist, ist das ein großes Plus.

4. Erkennen Sie Prioritäten

Stellenbeschreibungen entsprechen oft nicht der Realität. Schauen Sie über die Aufgabenbereiche der Position hinaus und identifizieren Sie die dringenden und langfristigen Prioritäten. Schätzen Sie ein, wo Sie Mehrwert schaffen und Ergebnisse schnell verbessern können. Dies wird Ihnen dabei helfen, Ihre Glaubwürdigkeit von Anfang an auszubauen und Ihre Ergebnisorientiertheit unter Beweis zu stellen. Die Person, die Sie eingestellt hat, wird dadurch rückversichert, mit Ihnen die richtige Entscheidung getroffen zu haben.

5. Stellen Sie früh Fragen

Es gibt eine Gnadenfrist für jeden neuen Mitarbeiter, in der er viele Fragen stellen kann. Machen Sie das Beste aus dieser Zeit und stellen Sie sinnvolle Fragen, ob in Hinblick auf zwischenmenschliche, prozess- oder marktbezoge Komponente.
Einige gute Fragen können Sie als Ausgangspunkte verwenden:

  • In meiner Position, worauf würden Sie Ihre Aufmerksamkeit konzentrieren?
  • Wie werden Ziele gesetzt/gemessen?
  • Welche Vision und Strategie verfolgt das Unternehmen?
  • Welche Herausforderungen kommen dieses Jahr auf das Unternehmen zu? Was kann getan werden, um sich darauf einzustellen?

Haben Sie erst einmal den richtigen ersten Eindruck gemacht, bleibt nichts übrig als den hohen Erwartungen gerecht zu werden. Viel Erfolg!

Der folgende Artikel könnten Sie ebenfalls interessieren:

7 Tipps für die Entwicklung einer positiven Beziehung zu einer neuen Führungskraft

Dieser Eintrag wurde veröffentlicht am Dienstag, den 09.02.2016 und ist abgelegt unter Ratgeber. Sie können unseren RSS 2.0 News Feed hier abonnieren.

Kommentare

Niederlassungen